• Sport,  Vereinsleben

    Trainingsbetrieb-Update 04.12.2021

    Der Trainingsbetrieb  wurde nach der Jahreshauptversammlung ab dem ist 09.11.2021 auch ohne Voranmeldung wieder freigegeben.

    Nach Veröffentlichung der mittlerweile 29. CobeLVO, die mit Wirkung zum 04.12.2021 in Kraft trat, gilt für den Trainingsbetrieb die 2G+ Regel, d. h. 

    1. Nichtimmunisierte sind vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen.
    2. Für Geimpfte und Genesene gilt die Testpflicht.
    3. Von der Testpflicht ausgenommen sind diejenigen, die bereits die Boosterimpfung erhalten haben.
    4. Jugendliche von 12-17 Jahren können mit einem tagesaktuellen Test am Training teilnehmen.

    Die Standaufsichten sind angehalten, die Impfnachweise zu kontrollieren.

    Wir hoffen auf eine rückläufige Zahlen und dass die von der Landesregierung getroffenen Maßnahmen ihre Ziele erreichen – bleibt gesund und Gut Schuss

    Kommentare deaktiviert für Trainingsbetrieb-Update 04.12.2021
  • Sport

    Abbruch Kreismeisterschaft 2022

    wie der Kreissportleiter auf der Homepage des Schützenkreises mitteilt, wurde die laufende Kreismeisterschaft 2022 am 19.11.2021 aufgrund der steigenden Inzidenzzahlen und der damit einhergehenden befürchteten Infektionsgefahr  für Sportler und Helfer abgebrochen. Weitergehende Informationen bezgl. der weitergehenden Verfahrensweise und insbesondere der nachfolgenden Meisterschaften folgen …

  • Sport,  Vereinsleben

    Westerntreffen / Westernschießen

    In 2022 soll unser  10. Neuwieder Quigley Shoot unter weitestgehend “normalen” Bedingungen durchgeführt werden.  In diesem Jahr konnten wir noch einmal zumindest unser Westernschießen vom 04.  bis zum 08. August 2021. durchführen. Wir hoffen, die Teilnehmer auch im nächsten Jahr gesund wieder zu sehen… 

  • Waffenrecht

    Grüne Entgleisung

    Die Grünen hatten bereits in Ihrem Parteiprogramm zur Bundestagswahl unmißverständlich klargemacht, dass Sie ein komplettes Verbot aller privaten Schusswaffen erreichen wollen.

    In der neuerlichen Propaganda im Bezug auf die Bundestagswahl 2021  wollen Sie nun den rechtschaffenen legalen Waffenbesitzern, also Jägern, Sammlern,  Sportschützen etc.   unter der Überschrift “Vor Terrorismus schützen” den privaten Waffenbesitz verbieten. Allein die Einordnung des angestrebten Verbots des Legalwaffenbesitzes unter der Rubrik “Schutz vor Terrorismus” ist eine Frechheit.

    Eine Stellungnahme seitens des Präsidenten der Deutschen Schießsportunion, Herrn Frank Neis, haben wir hier, mit freundlicher Genehmigung des Autors, angefügt:

    Politischer Frontalangriff auf WaffenbesitzerInnen

  • Sport,  Waffenrecht

    Auswirkungen der Pandemie auf waffenrechtliche Bedürfnisse

    Bedingt durch die Standschließungen seit 2020 sowie der Einschränkungen, die uns nach wie vor betreffen und weiter betreffen werden, stellen sich Fragen bezüglich der Beurteilung Auswirkung der unverschuldeten Trainingsabstinenz im Bezug auf das waffenerechtliche Bedürfnis.  Hierzu möchten wir mit freundlicher Genehmigung der DSU deren Stellungnahme und Einschätzung hierzu teilen: Auswirkungen der Pandemie auf waffenrechtliche Erlaubnisse

     

  • Vereinsleben

    Offener Brief an die Landesregierung

    Die aktuelle Situation der Schließung aller Schießstände, die ja auch unsere Vereinsarbeit existenziell betrifft hat uns bewogen, uns ähnlich wie weitere Vereine, Kreise und  Bezirke landauf landab uns an die Landesregierung zu wenden um dort unseren Standpunkt im Bezug auf die Pandemie und den Umgang mit derselben darzulegen. Den ganzen Brief findet ihr hier: Offener_Brief_an_die_Landesregierung.pdf

  • Waffenrecht

    NWR-ID

    Neuregelung beim Nationalen Waffenregister ab dem 01. September 2020

    Achtung. Ab dem 01.09.2020 ist die sog. NWR – ID erforderlich – z.B. beim Erwerb von Waffen, beim Verkauf oder auch bei gewissen Reparaturen beim Büchsenmacher. Diese können auf sog. Stammdatenblättern bei der zuständigen Waffenbehörde angefordert werden.   Benötigt werden:

    Personen-ID: beginnt mit “P”
    Erlaubnis-ID der WBK(en): beginnen mit “E”
    Waffen-ID(s): beginnen mit “W”
    ID(s) wesentl. Teile (z.B. Schalldämpfer) beginnen mit “T”

     

     

     

  • Sport

    Meisterschaften 2021

    Die Vereinsmeisterschaften 2021 sind beendet. 

    Wenn auch die Sportordnung des DSB die Meisterschaft als solche nicht mehr vorsieht und eine Meldungen zu den weiteren Meisterschaften wie der Kreismeisterschaft hiervon nicht mehr abhängig macht, möchten wir die Vereinsmeisterschaft weiter pflegen. Auch im Hinblick auf etwaige Bedürfnisprüfungen seitens der Kreisverwaltung als Aufsichtsbehörde kann eine Meisterschaftsteilnahme auch an der Vereinsmeisterschaft sich nur positiv auf das weitere Bestehen eines Bedürfnisses auswirken.

    Was die Teilnahme an den weitergehenden Meisterschaften angeht bitten wir zu beachten, dass pro Sportjahr die Startgelder für die Meisterschaften  vom Verein nur noch für maximal drei Starts getragen werden. Möglich wären hier z.B. wahlweise

    • Drei Starts beim DSB (z. B. die Disziplinen Luftpistole , Sportpistole und Freie Pistole) damit sind dann alle Meisterschaften von der Kreisebene bis hin zur Deutschen Meisterschaft abgedeckt , oder
    • Drei Starts in der DSU Liga oder
    • Drei Starts bei der Deutschen Meisterschaft der DSU oder
    • Drei Starts im Pokalschießen der DSU oder 
    • Drei Starts beim BDS    

    für das jeweilige Sportjahr.

    Selbstverständlich kann sowohl zwischen den Verbänden als auch zwischen den Meisterschaften variiert werden ( z.B. Ein Start DSB Meisterschaften, ein Start DSU Meisterschaften und ein Start  DSU  Liga ..oder so ähnlich)

    Weitere Starts muss das jeweilige Mitglied selbst tragen, Kosten werden dann im Sepa Lastschriftverfahren mit den Mitgliedsbeiträgen eingezogen.

    Ausgenommen von dieser Regelung sind die Ligawettkämpfe des RSB sowie unsere jugendlichen Mitglieder. Hier  werden die Startgelder weiterhin vollumfänglich übernommen.

    Wir hoffen auf euer Verständnis für diese Maßnahme und um Berücksichtigung bei den Meldungen zu den kommenden Meisterschaften für das Sportjahr 2021

  • Sport

    DSU Ligarunde läuft wieder …

    DSU Ligarunde 2020/2021 läuft

    Das Sportjahr 2020/2021 ist im letzten Oktober mit der Ligarunde gestartet. Die Pokalschießen in den Schießsportleistungszentren der DSU wurden ja Coronabedingt leider abgesagt. Mit Sonderinfo vom Oktober 2020 hat die DSU unter anderem auf das Verfahren für die Meldung der Ergebnisse der Ligarunde (Aufhebung der Meldefristen) hingewiesen. Zur Sonderinfo gelangt ihr hier.Ende der Meldefrist ist der 30.09.2021. Bis dahin müssen alle Ergebnisse geschossen sein.

  • Waffenrecht

    Neues zum Waffenrecht

    Mit Inkrafttreten des 3. Waffenrechtsänderungsgesetzes gibt es wieder neue Bestimmungen, die für uns Sportschützen zu beachten sind.
    Das Wichtigste hier auf einen Blick zusammengefasst:

    •  Die Magazingrößen werden stärker reglementiert. Kurzwaffen-Magazine mit einem Fassungsvermögen von über 20 Schuss sowie Langwaffen-Magazine mit über 10 Schuss sind nicht mehr erlaubt. Magazine, welche 20 Schuss laden können und sowohl für Kurzwaffen als auch Langwaffen genutzt werden können, bedürfen einer Anmeldung!
    • Den Ländern steht es nun frei Waffen- und Messerverbotszonen einzurichten.
    • Das Bedürfnis für eine WBK wird nun alle 5 Jahre überprüft.
    • Schießnachweise müssen nur noch 10 Jahre geführt werden. Danach reicht als Nachweis zur Verlängerung der WBK eine Mitgliedsbescheinigung des Schützenvereins.
    • Die Schießnachweise müssen nicht mehr pro Waffe sondern nur noch pro Waffenkategorie (Kurz- oder Langwaffe) geführt werden.
    • Auf einer gelben WBK dürfen nur noch 10 Waffen stehen. Für Sportschützen, die vor Änderung des Waffengesetzes bereits mehr als 10 Waffen auf der gelben WBK hatten, gibt es eine Besitzstandswahrung.

    Wer sich selbst noch etwas mehr informieren möchte, kann alles hier nachlesen:

    https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/sicherheit/waffenrecht/waffenrecht-aenderung/waffenrecht-aenderung-liste.html