Sport,  Vereinsleben

Rückkehr zum Trainingsbetrieb

Trainingsbetrieb ab 08.06.2021 wieder freigegeben.

Nachdem die Inzidenzwerte wieder unten sind, keine Bundesnotbremse mehr gilt und auch der Landkreis Neuwied nun wohl längerfristig unterhalb der 50’er Marke liegt kann nun der Trainingsbetrieb auch innen wieder aufgenommen werden. Entsprechend der 22.CobeLVO gilt beim Training innerhalb gedeckter Räume die Testpflicht (Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung nicht älter als 24 Std.) sofern ihr nicht zum Kreis der Genesenen (max. 6 Monate nach Infektion-  Bescheinigung von der Kreisverwaltung) bzw. der vollständig Geimpften gehört (14 Tage nach Zweitimpfung oder 14 Tage nach Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson).  Es ist bis auf weiteres eine Voranmeldung zum Training über unsere Ltd. Sportwartin Ramona Hanf erforderlich. Wir starten mit dem Training dienstags, schießen wie gewohnt am Freitagnachmittag Vorderlader und Großkaliber im wtl. Wechsel, und trainieren am Samstagnachmittag wie üblich. Auch die Mittwochsgruppe Luftpistole kann im Meyton-Stand wieder trainieren.  Wir hoffen, dass die Auflagen bezgl. der Testpflicht für uns bald aus der Verordnung genommen werden – aktuell müssen wir jedoch zwingend diese Regeln befolgen.

Das Bogentraining hat, da es im Freien sattfindet nicht die Auflage der Testpflicht. Auch die teilnehmende Personenanzahl dürfte hier bis zu 20 Personen betragen. Das Training hier wird von unserem Bogenwart Peter Späth koordiniert.

Die Reglungen, die für die Nutzung der Schießstände gelten findet ihr hier: Regelung zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes ab 08. Juni 2021

Wir hoffen auf eine weiterhin positive Entwicklung – bleibt gesund und Gut Schuss

Kommentare deaktiviert für Rückkehr zum Trainingsbetrieb